Türkiye Cumhuriyeti

Köln Başkonsolosluğu

Konuşma Metinleri

Istanbul Fashion Sergisi'nin açılışında yapılan konusma, 05.11.2010

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin
Elfi Scho-Antwerpes,
Sehr geehrte Frau Direktorin,
Dr. Petra Hesse,
Sehr geehrte Frau Kuratorin,
Dr. Patricia Brattig,
Verehrte Gäste,
Sehr geehrte Damen und Herren,
Hanımefendiler, Beyefendiler,

Es ist eine große Freude für mich, sie anlässlich der Eröffnung von “Istanbul Fashion” begrüßen zu dürfen.

Traditionell assoziiert man in Europa mit dem Begriff Türkei einige Vorstellungen.

Nun aber meine Damen und Herren, sollten wir uns mit der Tatsache vertraut machen, dass eines der ersten Gedanken, die man mit der Türkei in Verbindung bringt, „Mode“ sein wird!

Im Laufe dieser Ausstellung werden sie die Gelegenheit dazu haben diese andere Seite der Türkei und insbesondere Istanbul‘s, der Partnerstadt Köln’s, kennenzulernen. Gewiss wird es ihnen sehr gefallen.

Verehrte Gäste,

Ich bin in einer Zeit aufgewachsen, in der selbst in den anspruchsvollsten Boutiquen die Auswahl sehr begrenzt war.

Die türkische Textilbranche fing mit Auftragsfertigungen an. Innerhalb kürzester Zeit jedoch veränderte sie rapide ihr Aussehen, konzentrierte sich auf qualitative Produkte mit hohem Mehrwert und verwandelte Istanbul, insbesondere mit den Bemühungen der Jungen Modeschöpfer, in ein echtes Modezentrum.

Diese Branche die hundertausende von Arbeitsplätzen schafft und über ein Exportvolumen von dutzenden Milliarden verfügt, hat das Erscheinungsbild der Türkischen Bevölkerung und der Türkei erneuert und ein ganzes Land, eine gesamte Nation eleganter gestaltet.

In diesem Sinne sind die türkischen Modeschöpfer jedes Komplimentes würdig.

Meine Damen und Herren,

Vor ein Paar Tagen haben wir den Jahrestag der Proklamation der Republik gefeiert. Vielleicht wissen sie ja, dass unter den Reformen Atatürk’s auch die Hut- und Bekleidungsneuordnungen enthalten waren. (Eine kleine Anmerkung: Heutige Veranstaltung findet mit Wirkung der Ernst Reuter Initiative für Dialog und Verständigung zwischen den Kulturen statt. Damals war Ernst Reuter in Exil in der Türkei und war zugleich zeitzeuge bei der Einführung dieser Reformen.)

Die Jungen Modeschöpfer, deren Werke wir heute Abend sehen werden, führen in gewisser Weise diese Reformen Atatürk’s mit einem neuen Verständnis und in einer neuen Dimension fort.

Stellvertretend für das Museum für Angewandte Kunst Köln, das diesen Abend erst ermöglicht hat, möchte ich mich bei der Direktorin des Museums, Frau Dr. Petra Hesse bedanken.

Außerdem möchte ich der Kuratorin, Frau Dr. Brattig herzlich gratulieren.

Dankeschön

Mustafa Kemal Basa
Generalkonsul